Fachgruppen

Adressat*innen, Nutzer*innen und (Nicht)Nutzung Sozialer Arbeit

Sprecher*innen

Prof. Dr. phil Kathrin Aghamiri und Kristina Enders

Kontakt

k.aghamiri@fh-muenster.de // kristina.enders@uni-siegen.de

Inhalt

Die Fachgruppe ‚Adressat*innen, Nutzer*innen und (Nicht)Nutzung Sozialer Arbeit‘ in der DGSA versteht sich als Netzwerk von Sozialarbeiter*innen, Wissenschaftler*innen, Lehrenden und Personen, die die Perspektive von Adressat*innen und Nutzer*innen Sozialer Arbeit auf Soziale Arbeit in Praxis, Politik, Lehre und Forschung in den Fokus rücken. Hierzu diskutieren wir Praxiserfahrungen und Forschungsergebnisse genauso wie dialogische Forschungsmethoden und Zusammenarbeit mit Nutzer*innen in Lehre und in Organisationen Sozialer Arbeit. Wir arbeiten handlungsfeld- und zielgruppenübergreifend und denken Soziale Arbeit von den alltäglichen Herausforderungen der Leute her. In der Regel treffen wir uns zwei Mal im Jahr. Zu Arbeitstreffen sowie Fachtagungen sind alle interessierten Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen sowie Menschen, die in User-Organisationen aktiv sind, herzlich eingeladen.

Termine

Nächste Fachgruppentreffen:

29./30. April 2022 im Rahmen der DGSA-Tagung an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

18./19. November 2022 an der FH Münster

 

Die Publikation "Alltag und Soziale Arbeit in der Corona-Pandemie" erscheint Anfang 2022:

In der DGSA Schriftenreihe geben Kathrin Aghamiri, Rebekka Streck und Anne van Rießen einen Sammelband heraus mit dem Titel "Alltag und Soziale Arbeit in der Corona-Pandemie"; die dort versammelten Beiträge geben einen Einblick in die durch die Corona-Pandemie bedingten Veränderungen der Alltagswelten der Adressat*innen. Insbesondere wird die Perspektive auf Veränderungen im Kontext von Angeboten Sozialer Arbeit verdeutlicht.