Veranstaltungen

Promotionskolloquien


Termine

Die DGSA veranstaltet jährlich fünf Promotionskolloquien:

Neu und Digital, Anmeldung und nähere Informationen hier

"Digitales DGSA - Promotionskolloquium" am 17. + 18. Mai 2021 aus Paderborn

Unter den Bedingungen der Pandemie müssen viele Dialogformate, auch kleinräumige Treffen für Promovierende und Promotionsinteressierte aller Fächer, so auch der Sozialen Arbeit ausfallen. Die Perspektive ist unklar. Gleichzeitig sind Arbeitsalltage für viele Menschen, so auch für Promovierende und Promotionsinteressierte in Careleistungen, im Homeschooling & Homeoffice enorm verdichtet - alltägliche Lebensführung, Arbeit und Wissenschaft muss sich unter Hochdruck und mit Blick auch auf Selbstsorge neu organisieren. Mehr denn je erfolgt Navigieren ohne Landkarte und Handeln unter Bedingungen von Ungewissheit. Auch im 'Normalfall' ist es eine Erfahrung vieler Promotionsinteressierter, dass sich in Umbrüchen und Übergängen leicht ein Kontakt im Wissenschaftssystem verliert. Doch es gibt Abhilfe: Angedockt an die Offene Gruppe Promovierender und Promotionsinteressierter im Raum Bielefeld/Paderborn, die sich seit nun einem Jahr einmal im Monat digital trifft, laden wir Sie und euch für zwei halbe Tage digital in die Heimat des Computerpioniers Heinz Nixdorf ein. Wie in jedem DGSA-Promotionskolloquium gibt es am Anfang einen Role-Model-Impuls (Robin Meyer & Michael Böwer), Kleingruppen-Austauschtreffen & Aktuelles aus der Promotionsförderung (Vera Taube). Am zweiten halben Tag können Interessierte aktuelle Fragestellungen aus ihren Promotionsprojekten in moderierten Kleingruppen vorstellen. 

Das nächste hochschulübergreifende DGSA-Promotionskolloquium findet am 09. und 10. April 2021 an der Evangelischen Hochschule Freiburg statt – aufgrund der Coronapandemie in diesem Jahr als digitale Veranstaltung. Das DGSA-Promotionskolloquium richtet sich an alle Absolvent*innen von Studiengängen der Sozialen Arbeit, die gerade erste Schritte in Richtung eines Promotionsverfahrens unternehmen, sich bereits in einem Promotionsverfahren befinden oder ein solches gerade abgeschlossen haben. Das DGSA-Promotionskolloquium bietet Raum zur Vernetzung unter Promovierenden der Sozialen Arbeit sowie insbesondere für den Austausch im Hinblick auf die inhaltliche und methodische Gestaltung des eigenen Promotionsvorhabens. Hierfür werden an den inhaltlichen und methodischen Ausrichtungen sowie dem aktuellen Arbeitsstand der Teilnehmenden orientierte Workshops angeboten (bspw. Exposéentwicklung; qualitativ-rekonstruktive Analyse; qualitative Inhaltsanalyse; quantitative Designs). Das Kolloquium ist wie immer kostenfrei.

Ab Januar 2021 wird ein hochschulübergreifendes DGSA-Promotionskolloquium auch im südostdeutschen Raum angeboten! Damit haben Promovierende und Promotionsinteressierte die Chance sich dezentral und wohnortnah über geplante und bereits bestehende Promotionsvorhaben in der Sozialen Arbeit auszutauschen und zu vernetzen.In dieser Veranstaltung erhalten Sie Unterstützung, Feedback, Information und Austausch – insbesondere, wenn Sie als Praktiker*in der Sozialen Arbeit Ihre wissenschaftliche Arbeit innerhalb Ihrer Profession reflektieren wollen. Dabei kann es z.B. auch um Fragen der Vereinbarkeit von Promotionsphase und Familiengründung gehen oder auch darum wie es gelingen kann, trotz vielfältiger berufsbiographischer Erfahrungen eine professionelle Identität in der Wissenschaft Soziale Arbeit zu entwickeln.


Die DGSA-Promotionskolloquien richten sich jeweils bundesweit an alle Absolvent_innen von Studiengängen der Sozialen Arbeit, die an einer Promotion interessiert sind, sich in einem Promotionsverfahren befinden oder ein solches gerade abgeschlossen haben. Sie dienen dem persönlichen und fachwissenschaftlichen Austausch und sollen die Vernetzung und Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit unterstützen.